Der unglaubliche Aufstieg von Reese’s Peanut Butter Cups

Die unerzählte Geschichte von Reese's Peanut Butter Cups

 

Die köstlichen Schokotörtchen mit Erdnussbutter-Füllung, genannt Reese’s Peanut Butter Cups, wurden von Harry Burnett (H.B.) Reese erfunden.

 

Harry Burnett Reese wurde 1879 als Sohn von Bauern in Pennsylvania geboren. Nach seiner Heirat im Jahre 1900 brachte er 16 Kinder (Ja, 16!) zur Welt. Nicht überraschend hatte Schwierigkeiten seine Kinder zu ernähren und nahm jeden erdenklichen Job - vom Metzger bis zum Fabrikarbeiter - an.

 

Im Jahre 1917 sah Harry Burnett Reese eine Job-Anzeige für eine Molkerei. Diese Molkerei  gehörte Milton S. Hershey, dem Eigentümer der berühmten Schokoladenfirma Hershey Chocolate Company.

Auch wenn es ihm nicht wirklich bewusst war, dieser Job bei der Molkerei von Milton S. Hershey sollte für immer sein Leben verändern. Zunächst arbeitete H. B. Reese einige Jahre bei der Molkerei, bevor er bei der Schokoladen-Firma von Hershey begann und sich füe die Herstellung von eigener Schokolade begeisterte. 

 

Ursprünglich wollte H. B. Reese mit seiner Schokolade ein kleines Nebeneinkommen aufbauen. So begann er im Keller Schokoladen-Rezepte zu entwickeln und die Schoko-Riegel nach seinen zahlreichen Kindern zu benennen. H. B. Reese war immer bedacht drauf frische Zutaten zu nutzen und eine hohe Menge der Hershey Schokolade zu verwenden.

In den 1920ern begann das Geschäft von H. B. Reese zu florieren und wurde ein voller Erfolg auf den lokalen Marktplätzen. Motiviert durch dieses Geschäftspotential gründete er dann die Firma H. B. Reese Candy Company.

Im Jahre 1928 begann H. B. Reese Schokolade mit Erdnussbutter-Mischungen zu verkaufen und nannte diese „Peanut Butter Cups“ oder „Penny Cups“, weil sie nur einen Penny kosteten. 

 

Nach kurzer Zeit kündigte H. B. Reese seinen Job bei Hershey um sich auf sein eigenes Geschäft zu konzentrieren. Er baute eine 100.000 m2 Firma an der Chocolate Avenue in Hershey, Pennsylvania.

 

Während dem Zweiten Weltkrieg war H. B. Reese einiger seiner Projekte aufgrund der Knappheit von Gütern und der Wirtschaftskrise zu beenden. Als Notlösung fokussierte er sich daher ausschließlich auf die Peanut Butter Cups.

 

Reese’s Peanut Butter Cups wurde ein großer Erfolg mit einem rasanten Wachstum. Auf dem Höhepunkt seiner Erflogsgeschichte starb Reese’s im Jahre 1956 an Herzversagen kurz vor seinem 77. Lebensjahr. Sieben Jahre später verkaufte sein Sohn das Unternehmen an Hershey Company.

 

Reese’s wurde unter Hershey’s zu einem noch größeren Erfolg und gilt in den U.S.A als Kult. Heute gibt es verschiedene Reese’s Varianten zu kaufen: Reese’s Peanut Butter Cups, Reese’s Minis, Reese’s Pieces, Reese’s Sticks, Reese’s Nut Bar, Reese’s Peanut Butter Cups White.

 

 

Reese’s Peanut Butter Cups könnt ihr hier bestellen.